Einrichtung über die App schlägt wiederholt fehl

Wenn du wiederholt Probleme beim Einrichten der Türklingel oder Sicherheitskamera von Ring hast, z. B. wenn du keine Verbindung zum temporären Netzwerk des Ring-Geräts oder deinem WLAN-Heimnetzwerk herstellen kannst, führe die unten aufgeführten Schritte zur Fehlerbehebung durch.

Wird der Router versperrt?
Manchmal ist das Verschieben des Routers die einfachste Lösung für Verbindungsprobleme. Wenn sich zwischen dem Gerät und dem WLAN-Router große Metallgeräte, mehrere Wände oder Steine, Beton oder andere dichte Materialien befinden, können Übetragungsprobleme auftreten. Positioniere den Router, falls möglich, näher an dem Ring-Gerät oder auf einer freien Fläche, wenn er sich hinter einem Sofa oder in einem Schrank befindet.

Fehler bei der Verbindung zum temporären Access Point von Ring während der Einrichtung

Während der Ersteinrichtung baut das Ring-Gerät ein temporäres WLAN-Netzwerk auf, das für die direkte Verbindung mit dem Gerät bei der Einrichtung verwendet wird. Wenn die Verbindung zum temporären Ring-Netzwerk fehlschlägt, führe folgende Schritte aus. Die möglichen Fehlerbehebungen variieren je nach Mobilgerät und beschränken sich auf die Einstellungen, die den Einrichtungsvorgang am ehesten beeinträchtigen.

Versuche Folgendes

Auf iOS-Geräten (Apple)

  • iOS-Gerät neu starten. Schalte das iOS-Gerät und das Ring-Gerät komplett aus und dann wieder ein. Starte die Einrichtung erneut.
  • Ändere die Einstellungen für die Mobilfunkdaten. Wenn dir das WLAN-Heimnetzwerk beim Einrichten des Geräts nicht angezeigt wird, kannst du versuchen,die Mobilfunkdaten vorübergehend zu deaktivieren, um potenzielle Interferenzen zu vermeiden.
  • Passe die WLAN-Einstellungen an. 
    1. Tippe auf Einstellungen (das Zahnradsymbol) und dann auf WLAN.
    2. Hier siehst du eine Liste mit verschiedenen Netzwerken, die in Reichweite sind. Tippe unter dieser Liste auf Auf Netze hinweisen und dann auf Fragen.
    3. Versuche erneut, das Ring-Gerät einzurichten. Du solltest dazu aufgefordert werden, eine Verbindung zum temporären Ring-Netzwerk herzustellen.

Auf Android-Geräten (Samsung, Google usw.)

Wenn du ein Android-Gerät hast und keine Verbindung zum Ring-Netzwerk herstellen kannst, musst du womöglich die Funktion „Intelligenter Netzwechsel“ anpassen.

Durchführen der Einrichtung mit einem anderen Gerät

Wenn die Probleme weiterhin bestehen, versuche, dich mit einem anderen Mobilgerät (z. B. einem Tablet oder einem anderen Mobiltelefon) bei der Ring-App anzumelden und starte die Einrichtung von dort. Hinweis: Wenn du Eigentümer des neuen Ring-Geräts werden möchtest, musst du mit deinem Benutzernamen und Passwort in der Ring-App angemeldet sein.

Denke daran, den Akku des Ring-Geräts vollständig aufzuladen!

Wenn du ein neues akkubetriebenes Ring-Gerät einrichtest, ist der Akku aufgrund von Sicherheitsbestimmungen für den Versand von Lithium-Ionen-Akkus nur teilweise aufgeladen. Du solltest ihn vor der Einrichtung zuerst vollständig aufladen. Der Akku benötigt etwa fünf bis zehn Stunden, bis er vollständig aufgeladen ist, je nachdem, ob das Ladekabel an einen USB-Anschluss oder an eine Steckdose angeschlossen ist. Sobald du die Einrichtung abgeschlossen hast, kannst du dir den Akkuladestand in der Ring-App ansehen. 

Probleme bei der Verbindung zu deinem WLAN-Heimnetzwerk

Wenn du Probleme mit der Verbindung zu deinem WLAN hast, können folgende Schritte helfen:

Prüfe Folgendes

  • Achte darauf, dass du das Passwort richtig eingibst. Bei Passwörtern wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden und sie enthalten keine Leerzeichen. Das WLAN-Passwort befindet sich häufig auf der Unterseite oder an der Seite des Routers.
  • Das Passwort darf keine Sonderzeichen enthalten. Wenn dein Passwort Zeichen wie ein Sternchen (*), Rautezeichen (#) oder Ausrufezeichen (!) enthält, musst du das Passwort in den Einstellungen deines Routers entsprechend ändern. Wenn du keinen Zugriff auf diese Einstellungen hast, wende dich an deinen Internetanbieter, um das Passwort zu ändern.
  • Damit du eine Verbindung zu einem 5-GHz-Netzwerk herstellen kannst, muss das Ring-Gerät mit 5 GHz kompatibel sein. Wenn es mit 5 GHz kompatibel ist, du aber immer noch Probleme hast, stelle zunächst eine Verbindung über ein 2,4-GHz-Netzwerk her. Wechsle dann nach Abschluss der Einrichtung zum 5-GHz-Netzwerk. Rufe dazu den Abschnitt Gerätestatus in der Ring-App auf. 

Versuche Folgendes

Entfernungstest

Das Ring-Gerät ist vielleicht zu weit von deinem WLAN-Router entfernt. Wenn das Gerät von Ring akkubetrieben ist oder du es vom Montageort entfernen kannst, bring es vor der Einrichtung etwas näher an den Router. Hinweis:

  • Manchmal können WLAN-Interferenzen dazu führen, dass die Einrichtung fehlschlägt. Weitere Informationen zu häufigen Ursachen findest du hier.
  • Wenn die oben genannten Lösungsvorschläge nicht funktionieren, brauchst du möglicherweise für eine optimale Leistung einen WLAN-Verstärker wie den Ring Chime Pro.
  • Wenn dein Zuhause größer als 140 m2 ist oder mehrere Stockwerke hat, könnte ein Mesh-Netzwerk ein stabileres WLAN-Signal für die Geräte bieten.

Neustart des Modems oder Routers

Für eine optimale Leistung empfehlen wir, den Router einmal im Monat neu zu starten.

  1. Ziehe den Netzstecker des Routers und/oder Modems aus der Steckdose.
  2. Wenn es sich bei deinem Router und Modem um zwei separate Geräte handelt, ziehe beide Stecker heraus.
  3. Warte mindestens 30 Sekunden und stecke sie dann wieder ein.
  4. Gib dem Router und/oder Modem zwischen 30 Sekunden und einer MinuteZeit, um hochzufahren.
  5. Du kannst prüfen, ob die WLAN-Verbindung verfügbar ist, indem du dich über ein anderes Gerät verbindest und eine Webseite aufrufst. Wiederhole dann den Einrichtungsvorgang.

Weitere Hinweise zu Modems und Routern:

  • Router, die älter als 4 oder 5 Jahre sind, haben möglicherweise ihre Lebensdauer überschritten und sollten ausgetauscht werden.
  • Ring-Geräte sind derzeit nicht mit WPA3 kompatibel. 
  • Wenn du einen Wi-Fi 6-Router mit 802.11 ac/ax-Modus hast und die Einrichtung nicht abschließen kannst, kannst du versuchen, einen Netzfrequenzbereich oder das Gastnetzwerk auf den Modus 802.11b/g/n zu ändern und das Ring-Gerät damit zu verbinden, um die Einrichtung erfolgreich abzuschließen. 

So kannst du dein Ring-Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen

WARNUNG: Diese Schritte dürfen NICHT bei Ring Alarm-Geräten durchgeführt werden.

Solltest du nach wie vor Probleme haben, setze dein Ring-Gerät zurück, indem du 20 Sekunden lang die Reset-Taste gedrückt hältst und dann wieder loslässt. Bevor du das Gerät zurücksetzt, solltest du alle Videos herunterladen, die du in deinem Konto gespeichert hast.

Wenn du dir nicht sicher bist, welche Videotürklingel oder Sicherheitskamera du von Ring hast, sie aber bereits eingerichtet ist, kannst du in der Ring-App im Abschnitt Gerätestatus den Produktnamen herausfinden. Wenn das Gerät neu ist, findest du den Produktnamen auf der Verpackung.

Positionierung der Reset-Taste bei Ring-Geräten

  • Ring Video Doorbell (1. Generation): Orangefarbene Taste auf der Rückseite.
  • Ring Video Doorbell (2. Generation): Orangefarbene Taste auf der Rückseite. 
  • Ring Video Doorbell 2: Kleine schwarze Taste vorne unter der Blende. 
  • Ring Video Doorbell 3, 3 Plus, 4 und Ring Battery Video Doorbell Plus: Kleine schwarze Taste mit orangefarbenem Punkt unter der Blende.
  • Ring Video Doorbell Wired: Kleine schwarze Taste mit orangefarbenem Punkt unter der Blende. 
  • Ring Video Doorbell Pro: Kleine schwarze Taste auf der rechten Seite des Geräts.
    • Hinweis: Warte so lange, bis das Licht erlischt. Das kann bis zu 60 Sekunden dauern.
  • Ring Video Doorbell Pro 2: Kleine schwarze Taste rechts am Gerät.  
  • Ring Video Doorbell Elite: Kleine schwarze Taste vorne am Gerät.
  • Ring Spotlight Cams/Ring Floodlight Cams: Taste oben an der Kamera.
  • Ring Stick Up Cams: Weiße oder orangefarbene Taste unten an der Kamera oder unter der unteren Abdeckung.
  • Ring Indoor Cam: Weiße Taste auf der Oberseite der Kamera.

Warte nach dem Zurücksetzen ein bis zwei Minuten und versuche dann erneut, die Einrichtung durchzuführen. Stelle sicher, dass du...

  • das richtige Passwort für dein WLAN-Netzwerk eingibst. zwischen Groß- und Kleinschreibung beim Passwort unterscheidest.
  • nicht zu weit vom WLAN-Router entfernt bist.
  • eine funktionierende Internetverbindung hast.

Weitere Schritte zur Fehlerbehebung findest du hier.